Landi Renzo ECO-EVO Injektorleiste

Hersteller: Landi Renzo
Herkunft: Italien

Übersicht

Die ECO-EVO-Injektorleiste kombiniert die technischen Eigenschaften einer High-End-Injektorschiene mit einer hervorragenden Beständigkeit gegen Verunreinigungen im Gas, so dass der Einsatz eines Gasfilters nicht unbedingt erforderlich ist. Das aus dem Filter austretende Gas tritt aus dem Eingang “A” aus und füllt die gemeinsame Kammer der Injektorgruppe. Bei entsprechender Dosierung tritt das Gas über die Düsen “B” aus den Injektoren aus und gelangt über die Gasschläuche zum Ansaugkrümmer und damit zum Motor. Die Injektoren werden vom Gassteuergerät angetrieben und über die “D”-Stecker mit ihm verbunden.

Die Injektoren sind von einer Größe, der unterschiedliche Durchfluss wird durch die installierten Düsen bestimmt. Die eingravierte Zahl auf den Metalldüsen bzw. die Farbe der Kunststoffdüsen gibt den Durchfluss der jeweiligen Düsen an. Eine Umrechnung der Farb- bzw. Zahlangaben auf die KW-Leistung des Fahrzeuges finden Sie weiter unten.

Ausführungen

  1. Gas-Eingang
  2. Gas-Ausgang
  3. Injektoren
  4. Anschlüsse Einspritzdüsen
  5. Injektoren Größe
  6. Injektorgehäuse
  7. Homologationsnummer
  8. Befestigungspunkte

Verwendungsbereich Injektor-Einblasdüsen

Größe Steckerfarbe
1,6 mm Rot
1,8 mm Gelb
2,0 mm Grün
2,2 mm Schwarz
2,4 mm Weiß
2,6 mm Grau
CC / Zylinder kW / Zylinder
10 – 15 kW 10 – 20 kW 20 – 25 kW über 25 kW
200 – 280 cc 1,8 mm 1,8 mm 2,0 mm 2,2 mm
290 – 370 cc 2,0 mm 2,0 mm 2,2 mm 2,4 mm
380 – 440 cc 2,0 mm 2,2 mm 2,2 mm 2,4 mm
450 – 500 cc 2,2 mm 2,4 mm 2,6 mm
bis zu 510 cc 2,6 mm 2,6 mm

Homologation

  • E13 67R-010290
  • E13 110R-000123
  • E3 10R-046345

Technische Daten

Kraftstoffart LPG, CNG
Typ des Injektors normalerweise geschlossen
Gaseinlass Seiteneinspeisung
Betriebsdruck 0,5 ÷ 4,5 bar
Prüfdruck 10 bar
Spulenwiderstand 1,96 ohm
Spitzenstrom 4,4 A
Wartungsstrom 2,0 A Spitze & Haltepunkt
Spannungsbetrieb 4,5/13,5 V
Öffnungszeit 2,45 ms
Schließzeit 1,9 ms
Betriebstemperatur -20° C / +120° C
-40° C / +120° C (Metallmodell)

Zusätzliches

  • Wartung bei 60.000 km
  • 300 Millionen Zyklen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!